Die Themenkampagne

Die Themenkampagne startet im Sommer 1998. Die Kampagne ist sowohl in Zeitschriften und Magazinen, als auch auf Großflächenplakaten zu sehen. In zwei Untersuchungen wird die Themenkampagne auf ihre Akzeptanz bei den Wählerinnen und Wählern untersucht. Mit ihr sollen "die Gewinnerthemen [...] kommuniziert werden und durch eine emotionale Ansprache für hohe Akzeptanz und Identifikationsbereitschaft mit den SPD-Botschaften sorgen" (Machnig, 1999). So ist zum Beispiel auf einem Plakat ein lachender Junge zu sehen, dem - unübersehbar - ein Zahn fehlt; dazu steht zu lesen: "Wir wollen nicht, dass man Reiche und Arme in Zukunft schon am Lächeln erkennt" (Bericht Abteilung V, 1999).

Impressum | © werbepsychologie-online.com